Was sind Betriebskosten und wie setzen sie sich zusammen?

Betriebskosten sind Kosten, die dem Eigentümer durch den bestimmungsmäßigen Gebrauch der Immobilie inklusive Grundstück durch die Mieter laufend entstehen. Man unterscheidet zwischen den kalten und den warmen Betriebskosten. Zu den kalten Betriebskosten gehören z.B. Kosten für Straßenreinigung, Be- und Entwässerung, Schornsteinfeger, Müllabfuhr, Sach- und Haftpflichtversicherung, Gartenpflege, Schnee- und Eisbeseitigung. Die warmen Betriebskosten entstehen z.B. durch Heizung und Warmwasserversorgung. Nähere Infos, welche Kostenarten von Ihrem Vermieter abgerechnet werden dürfen, finden Sie im §2 der Betriebskostenverordnung, bzw. in ihrem Mietvertrag.

Zuletzt aktualisiert am 06.04.2020 von Stefan Mosig.

Zurück